Willkommen



Navigation

Beschreibung dieses kostenfreien Bildungsganges

Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung führt zur Qualifikation zum/zur Staatlich geprüfte(n) Techniker/Technikerin.

Die Beantragung von BaFöG ist möglich.

Staatlich geprüfte Techniker/Technikerinnen der Fachrichtung Mechatronik sind für
Entwicklung und Betrieb hochkomplexer technischer Verfahren und Produkte in Industrie
und Handwerk verantwortlich.

Sie übernehmen Führungsaufgaben der mittleren Leitungsebene als Bindeglied zwischen
Ingenieuren und Facharbeitern.

Das Einsatzgebiet richtet sich insbesondere auf:

  • betriebswirtschaftliche Aspekte planungs- und produktionstechnischer Tätigkeiten
  • die Mitarbeit bei der Entwicklung und Projektierung mechatronischer Systeme
  • die Simulation, Installation und Übergabe mechatronischer Systeme
  • die Umsetzung von Anforderungen des Qualitätsmanagements
  • Betrieb, Optimierung, Wartung und Instandsetzung mechatronischer Systeme
  • Service und Vertrieb

Staatlich geprüfte Techniker/Technikerinnen der Fachrichtung Mechatronik produzieren
und installieren mechanische, elektrische und elektronische Komponenten und halten
sie instand.

Der Unterricht ist in Lernfeldern organisiert. Genauere Angaben hierzu entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Lehrplan.

Die Ausbildung im Vollzeitbildungsgang dauert 2 Jahre, berufsbegleitend 4 Jahre. Sie beinhaltet die Erstellung einer Facharbeit, welche im letzten Ausbildungsjahr in Zusammenarbeit mit einem frei wählbaren Partnerunternehmen zu erstellen und zu verteidigen ist.

Tabellenbücher und Arbeitsblätter müssen gekauft werden.

Wichtige Hinweise nur für Interessenten an der berufsbegleitenden Ausbildung (Ausbildungsdauer 4 Jahre):

  • Der Unterricht erfolgt an drei Wochentagen in der Zeit von 16:00 - 21:00 Uhr (evtl. auch samstags vormittags).
  • Vor Beginn der Ausbildung ist mit dem Arbeitgeber zu klären, dass eine lückenlose Teilnahme am Unterricht möglich ist.